HOME FORUM UPDATE-LOG GÄSTEBUCH IMPRESSUM KONTAKT
 
 
 
 
BRIANS HOMEPAGE 
 
BRIANS HOMEPAGE | RETTUNGSDIENST | RETTUNGSWACHE MEDELBY | EINSATZBERICHTE 2001

   RW Medelby - Einsatzberichte 2001



  • Laster im Fußgängertunnel (31.05.2001)
  • Fahrzeug landete im Wald (12.06.2001)
  • Zwei Verletzte bei Blitzeinschlag (08.07.2001)
  • Pkw stieß mit Trecker zusammen (11.07.2001)
  • Pkw prallte gegen Straßenbaum (24.08.2001)
  • Mit Pkw gegen Baum geprallt (23.09.2001)
  • Personenwagen prallte gegen Baum: Fahrerin stirbt (9.11.2001)
  • 71jähriger tödlich verletzt (04.12.2001)




  • Laster im Fußgängertunnel (31. Mai 2001)

    (shz/Flensburger Tageblatt)
    (ft) Ein Bundeswehr-Fahrzeug ist gestern Morgen an einer Kreuzung auf der Bundesstraße 199 in Wallsbüll verunglückt. Der LKW kam nach links von der Fahrbahn ab, geriet in einen Treppenabgang zu einem Fußgängertunnel und blieb in der Betonröhre stecken. Ursache für den Unfall war nach Angaben der Polizei ein Schwächeanfall des Fahrers. Der Mann wurde vorsorglich in ein Flensburger Krankenhaus gebracht. Der verunglückte Bundeswehr-Laster - er kam aus der Fahrtrichtung Schafflund - musste mit einem schweren Kran aus dem Fußgängertunnel gezogen werden. Während der mehrstündigen Bergungsarbeiten sperrte die Polizei die Unglücksstelle ab.





    Fahrzeug landete im Wald (12. Juni 2001)

    (shz/Flensburger Tageblatt)
    (ft) Auf der B199, Höhe Wallsbüller Wald, verunglückte ein Autofahrer von der Insel Sylt. Auf dem Weg zur Bahnverladung in Niebüll war er mit seinem Lieferwagen nach links von der Fahrbahn abgekommen, rammte mehrere Bäume und überschlug sich anschließend. Der völlig zertrümmerte Wagen blieb zwischen zwei Nadelbäumen eingekeilt liegen. Trotz der starken Beschädigungen am Fahrzeug konnte der Fahrer aus dem Wrack mit leichten Verletzungen geborgen werden. Er wurde in ein Flensburger Krankenhaus eingeliefert. Ein Polizeibeamter der Station Schafflund regelte während der schwierigen Bergungsarbeiten den Verkehr auf der B199. Es entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Mark.





    Zwei Verletzte bei Blitzeinschlag (8. Juli 2001)

    (shz/Flensburger Tageblatt)
    (fwf) Zwei Erwachsene erlitten Verbrennungen, als heute gegen Mittag während eines schweren Gewitters, das über Großenwiehe hereinbrach, ein Blitz in einen Lichtmast einschlug und von dort in ein Festzelt des örtlichen Reit- und Fahrvereins weitergeleitet wurde.
    Die beiden Personen wurden an Armen und Beinen verletzt und mussten mit einem Rettungswagen in ein Flensburger Krankenhaus gebracht werden.





    Pkw stieß mit Trecker zusammen (11. Juli 2001)

    (shz/Flensburger Tageblatt)
    Schwer verletzt wurde eine 36-jährige Autofahrerin, als sie gestern auf der L1 mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug zusammenstieß. Ihre beiden Kleinkinder erlitten ebenfalls Verletzungen. Der Landwirt war laut Polizei mit seinem Trecker von einer Wiese auf die Straße eingebogen, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten.





    Pkw prallte gegen Straßenbaum (24. August 2001)

    (shz/Flensburger Tageblatt)
    Schwere Verletzungen erlitt heute ein 34-jähriger Flensburger, als er auf der Kreisstraße zwischen Meyn und Handewitt verunglückte. In einer leichten Rechtskurve geriet der Fahrer eines Kleinwagens aus bisher ungeklärter Gründen von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Handewitt mussten anrücken, um den im Fahrzeugwrack eingeklemmten Mann zu bergen. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Flensburger Krankenhaus gebracht. Am Wagen entstand Totalschaden.





    Mit Pkw gegen Baum geprallt (23. September 2001)

    (shz/Flensburger Tageblatt)
    Auf der L192 in der Gemeinde Weesby, Ortsteil Bögelhuus, kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 68-jähriger Verkehrsteilnehmer schwer verletzt wurde.
    Nach Polizeiangaben hatte der Fahrzeugführer aus dem Kreis Nordfriesland die L192 in Richtung Westen befahren. Ausgangs einer lang gezogenen Linkskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr mit einer Rettungsschere befreit werden und wurde mit schweren Verletzungen in ein Flensburger Krankenhaus eingeliefert.
    Am Fahrzeug entstand laut Polizeibericht ein Sachschaden von etwa 20.000 Mark. Während der Rettungsmaßnahmen musste die L192 für eine Stunde voll gesperrt werden.





    Personenwagen prallte gegen Baum: Fahrerin stirbt (9. November 2001)

    (shz/Flensburger Tageblatt)
    (fwf) Auf der L192 bei Jardelund und im Bereich des Jardelunder Moores war eine 24-jährige PKW-Fahrerin laut Polizei wegen zu hoher Geschwindigkeit auf glatter Fahrbahn ins Schleudern gekommen. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.
    Die Fahrerin wurde im PKW eingeklemmt und konnte durch die Feuerwehr Schafflund und den Rettungsdienst nur noch tot geborgen werden. Die Landstraße musste für zwei Stunden gesperrt werden.




    71jähriger tödlich verletzt (4. Dezember 2001)

    (shz/Flensburger Tageblatt)
    Ein 71 Jahre alter Mann aus Schafflund ist heute bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 199 bei Wallsbüll tödlich verletzt worden. Er hatte nach Angaben der Polizei mit seinem Pkw in einer lang gezogenen Kurve einen Lastwagen überholt und dabei einen entgegenkommenden Personenwagen gestreift. Der Pkw des 71jährigen geriet nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.
    Der kurz darauf eintreffende Rettungsdienst konnte nichts mehr für den Mann tun, er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Freiwillige Feuerwehr musste das Unfallopfer mit Schere und Spreizer aus dem völlig zerstörten Autowrack befreien.


    Zurück Nach oben Vorwärts

      back top